Verarbeitetes Fleisch – wie schädlich ist es?

Entscheide 

dich richtig

Als verarbeitetes Fleisch bezeichnet man durch Räuchern, Trocknen, Pökeln oder die Beigabe von chemischen Konservierungsmitteln haltbar gemachtes Fleisch. Zu dieser Warenkategorie gehören Schinken, Speck, Salami und diverse Würste. Es wird empfohlen, so weit wie möglich auf den Verzehr von verarbeitetem Fleisch – auch in kleinen Mengen – zu verzichten, denn es bietet im Vergleich zu rotem Fleisch keinerlei Vorzüge. Außerdem steigt mit dem Konsum von verarbeitetem Fleisch das Darmkrebsrisiko.

Wenn man Durst hat, greift man leicht zu süßen Softdrinks. Dabei sollte man eigentlich besser auf diese Zuckerbomben verzichten. Ein halber Liter Limonade enthält rund 18 Stück Würfelzucker, also etwa 54 Gramm. Trinkt man also nur einen halben Liter Limonade, überschreitet man die empfohlene Tagesration von 25 Gramm Zucker bereits deutlich.

Wer regelmäßig Schokoladenriegel, Gebäck und andere hoch verarbeitete Süßigkeiten isst, kann übergewichtig werden.

Obst – einfach die bessere Zwischenmahlzeit!

Wasser – bei Weitem das beste Getränk

Ernähren Sie sich gesund – Ihrer Gesundheit zuliebe.

Gesundheit geht auch durch den Magen

Experimentieren Sie mit verschiedenen Eiweißquellen (Hülsenfrüchte, Sojaprodukte, Eier, Fisch usw.).

Salz findet sich – häufig gut versteckt – in sehr vielen Lebensmitteln. Sparen Sie bei Ihren Mahlzeiten darum möglichst am Salz. Und Vorsicht: Verzichten Sie lieber auf industrielle Produkte wie Fertiggerichte, Knabbereien, verarbeitetes Fleisch, denn sie enthalten sehr viel Salz. Am besten lässt sich der Salzkonsum regulieren, wenn Sie Ihre Mahlzeiten weitgehend selbst aus Grundnahrungsmitteln zubereiten.

Sparsam salzen!

Können Sie beim Aperitif nur schlecht die Finger von den Erdnüssen lassen? Dann kaufen Sie doch stattdessen ungeschälte und ungesalzene Erdnüsse.

Der beste Durstlöscher ist Wasser. Es hat keine Kalorien, ist gut für die Gesundheit und damit das einzige Getränk, das der Körper wirklich braucht.
Normales Wasser finden Sie langweilig? Dann probieren Sie es doch mal mit aromatisiertem Wasser. Das können Sie ganz leicht selber machen: Einfach saisonales Obst in Stücke schneiden und eine Nacht lang im Kühlschrank in Wasser ziehen lassen. Das Ergebnis? Ein natürliches und gesundes Getränk mit sehr geringem Zuckergehalt.

Sorgen Sie bei Obst und Gemüse für Abwechslung (essen Sie saisonal und bunt, lassen Sie sich von der Vielfalt der Aromen inspirieren).

Decken Sie Ihren Kohlenhydratbedarf mindestens zur Hälfte mit ballast- und nährstoffreichen Vollkornprodukten.

Schränken Sie Ihre Ernährung mit kalorienreichen Nahrungsmitteln ein (hoher Fett- oder Zuckergehalt) und vermeiden Sie zuckerhaltige Getränke.

Vermeiden Sie industriell verarbeitetes Fleisch; essen Sie weniger rotes Fleisch und salzreiche Lebensmittel.

Achten Sie außerdem auf Ihr Gewicht – das kommt Ihrer Gesundheit zugute.

Entscheide dich richtig

Machen Sie sich gesundes Essen zur Gewohnheit

Obst

Gemüse

Eiweiß

Kohlen-
hydrate

Milch-
produkte

Für Sie, mit Ihnen, dank Ihnen.

Die 1994 in Luxemburg gegründete Krebsstiftung Fondation Cancer setzt sich seit über 25 Jahren unermüdlich für die Krebsbekämpfung ein. Neben Informationen zu Prävention, Früherkennung und Leben mit Krebs besteht eine weitere Aufgabe darin, Patienten und ihren Angehörigen zu helfen. Die Finanzierung von Krebsforschungsprojekten ist das dritte Standbein der Fondation Cancer, die jedes Jahr die Solidaritätsveranstaltung Relais pour la Vie organisiert. All diese Aktivitäten sind nur dank der Großzügigkeit unserer Spender möglich.

Adresse:
Fondation Cancer
209, route d'Arlon 

L-1150 Luxembourg

Telefon:
(+352) 45 30 331 
Anrufbeantworter 24/7

Öffnungszeiten:
Mo–Fr 8–17 Uhr

DatenschutzNutzungsbedingungen

Kontaktieren Sie uns

Newsletter

KAMPAGNE SONNENSCHUTZ